Betriebsratswahl

Die neuen Infos in einfacher Sprache zur Betriebsratswahl 2018 sind da. 


Zum Download 
Foto: MENTO

Manuel ist unser 500. Mentor

Bei der letzten Mentorenqualifizierung in Hannover haben wir die 500er Grenze geknackt. Wir freuen uns über diesen Meilenstein. 


Mehr

Foto: Projekt MENTO

MENTO-Podcast online

Die Bildungsarbeiter (Sok Yong Lee und Guido Brombach) haben den MENTO-Projektleiter Jens Nieth zum Thema "Funktionaler Analphabetismus" interviewt. 


Weiter zum Podcast

Foto: Eva Hoppe / MENTO

Merkblätter zu verschiedenen Themen

Die Mappe kann mit aktuell 11 verschiedenen Merkblättern zu unterschiedlichen Themen rund um das Projekt MENTO zusammengestellt werden.
Die Merkblätter können bei uns bestellt werden, oder online angesehen werden.  


Weiter zum Download

Foto: Projekt MENTO

MENTO bei Facebook


Ihr findet MENTO bei Facebook unter: 

www.facebook.com/dgbmento 

Foto: Projekt MENTO

Betriebliche Kooperationspartner des Projekts MENTO …

Mehr
Foto: ThyssenKrupp Steel Europe

Neue Mentoren für die Region Hessen-Thüringen

02.09.2014

An drei Wochenenden lernten die Teilnehmer die Herausforderungen der Arbeitswelt aus neuer Perspektive kennen.   

Frankfurt. Der Umgang mit der eigenen Rolle und den Problemen der Betroffenen standen im Mittelpunkt der Seminartage, in denen sich acht Frauen und Männer in der Erstqualifizierung zu Mentorinnen und Mentoren für Alphabetisierung und Grundbildung ausbilden ließen. Gemeinsam mit den Referenten Jens Nieth und Marcus Henk lernten die Teilnehmer im Frankfurter Gewerkschaftshaus, wie sich unsichere Lese- und Schreibkompetenzen im Arbeitsalltag auswirken. In verschiedenen Trainings und Methoden machten die Referenten die engagierten Kolleginnen und Kollegen auf die Situation der Menschen aufmerksam, die aus verschiedensten Gründen nur über eine lückenhafte Grundbildung verfügen. „Manchmal werden Kolleginnen und Kollegen als Mitwisser eingeweiht“, berichtete Marcus Henk, „sie helfen dann in alltäglichen Situationen“. Diese Mitwisser seien auch die ersten, die den ersten Schritt in Richtung gezielter Unterstützung durch die Mentoren aufzeigen könnten. Nachdem die neuen Mentorinnen und Mentoren die drei Ausbildungsmodule erfolgreich abgeschlossen haben, können sie in ihren Betrieben die Sensibilität für die Themen Alphabetisierung und Grundbildung stärken. Außerdem sind sie ab jetzt Kontaktpersonen für Kolleginnen und Kollegen mit Grundbildungsbedarf und andere Interessierte. Sie werden auch nach dem Seminar vom Projektteam unterstützt. Für die Region Hessen-Thüringen ist Filippo Rinallo zuständig.